Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Ehrenamt’ Category

 

Im Rahmen des Neujahrsempfang der Stadt Höchstadt am 14/01/18 erhielt Peter Baierl für seine über 40jährige Dienstzeit und sein herausragendes Engagement für das Rotes Kreuz in Höchstadt und im Kreisverband Erlangen-Höchstadt, die Ehrenspange der Stadt Höchstadt. Überreicht wurde Peter Baierl diese durch den 1. Bürgermeister Brehm. Begleitet wurde er von seiner Partnerin Karin, die stets an seiner Seite stand und selbst in unserer Bereitschaft engagiert ist.

Aber auch die Kreisbereitschaftsleitung, die Kreisgeschäftsführerin Beate Ulonska, der Vorsitzende des Kreisverbands MdB Stefan Müller, die Rettungsdienstleitung und über 20 Mitglieder der Bereitschaft Höchstadt haben es sich nicht nehmen lassen, ihren Freund und Kollegen Peter zu begleiten.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für deinen Einsatz, Peter! Schön dich bei uns zu haben

Advertisements

Read Full Post »

Mit einem Gläschen Sekt begrüßte Heimleiter Jan Pyschny die Bewohner des Hauses im Speisesaal um gemeinsam auf das Neue Jahr 2018 anzustoßen. Anschließend hielt er einen Rückblick auf die Ereignisse des vergangenen Jahres wie das Sommerfest oder die Neuwahl der Bewohnervertretung und konnte schon eine Vorschau auf das kommende Jahr geben, wobei sicher die Feier zum 30-jährigen Bestehen des BRK Seniorenheimes im September ein Höhepunkt sein wird.  Anschließend an den „offiziellen“ Teil hatten die Mitarbeiter der sozialen Betreuung noch ein kleines Programm mit Vorträgen, Liedern und klassischer Musik vorbereitet.

Mit einer ganz besondere Tischdekoration konnte sich heuer der Speisesaal schmücken: Hedwig Zimmerer, die Strickfee unter den Bewohnerinnen, hatte für jeden Tisch  ein kleines Glücksschweinchen gefertigt.

BRK Wohnen und Leben Etzelskirchen
Doris Kratz

Read Full Post »

Der Duft von Bratwürsten und frischen Waffeln lockte die Bewohner vom BRK Wohnen und Leben nach draußen in den weihnachtlich erleuchteten Innenhof. Das Wetter spielte mit und zum Aufwärmen gab es Plätze rund um die Feuertonne. Zum zweiten Mal hat die Soziale Betreuung den kleinen Weihnachtsmarkt für die Bewohner, Angehörigen und Gäste organisiert. Schon Wochen vorher haben die Bewohner fleißig gewerkelt. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: gestrickte Socken, Wärmflaschenüberzüge, Babyschühchen und Teddybären, getöpferte Schalen, Geschenkanhänger und Pilze, Weihnachtsgestecke und –karten und noch vieles Nützliches und Schönes wurden zum Kauf angeboten. Auch ein Schmuckstand bereicherte das Angebot.

Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer sorgten dafür, dass alle Bewohner den Weihnachtsmarkt besuchen konnten. Die musikalische Umrahmung übernahmen eine Bläsergruppe mit weihnachtlichen Weisen und der 2. Bürgermeister von Höchstadt, Günther Schulz, der mit seiner Drehorgel durch alle Wohnbereiche zog. Besonders berührt wurden die Besucher jedoch von den KISI-Kids aus Weisendorf, die mit Liedern und Texten allen die frohe Botschaft von Weihnachten näher brachten.

 

 

Ein stimmungsvoller Abend ging zu Ende und die Bewohner freuen sich bereits auf die Weihnachtsfeiern in den Wohnbereichen, wozu das Höchstadter Christkind seinen Besuch angekündigt hat. Alljährlicher Höhepunkt sind die festlichen Weihnachtsgottesdienste in der Hauskapelle: Am Freitag, 22.12.2017 um 18:00 Uhr findet der evangelische und am 2. Feiertag um 10:00 Uhr der katholische Gottesdienst statt. Dazu sind auch die Angehörigen und Besucher herzlich eingeladen.

Doris Kratz

Read Full Post »

Erlangen, 06/11/17

Anlässlich des 90-Jährigen Geschäftsjubiläums der Fa. Elektrotechnik Engelhard aus Eckental veranstalteten die Firma Ende September einen samstäglichen Weißwurstfrühschoppen mit Live-Musik, an dem sich sehr viele  Kundinnen und Kunden eingefunden hatten. Aus dem Erlös spendete die Fa. Engelhardt einen Betrag von € 500,-  für die Anschaffung des neuen Ford-MTW als Zugfahrzeug für Unterstützungsgruppe Rettungsdienst und Schnelleinsatzgruppe Betreuung.

In der letzten Woche überreichte der Firmeninhaber Hans Peter Engelhardt der Bereitschaftsleiterin Daniela Zimmermann den Spendenscheck; dafür bedanken sich alle Ehrenamtlichen Rotkreuzler aus dem Erlanger Oberland ganz herzlich bei der Familie Engelhardt und ihren Mitarbeitern und wünschen weiter hin guten Geschäftserfolg.

Mittlerweile sind nicht nur Spenden von Vereinen und Firmen, sondern auch Spenden von Privatleuten eingegangen, so dass das anvisierte Ziel ca. 40.000 – 45.000 € über Eigenleistungen und Spenden vielleicht bis Mitte des nächsten Jahres erreicht werden kann. Selbstverständlich haben auch die Ehrenamtlichen durch viele Einsätze bei Veranstaltungen im Umland einige Einnahmen zur Anschaffung des neuen MTW beigetragen. Das BRK bedankt sich nochmals bei allen bisherigen Spendern und hofft, dass die Spendenbereitschaft bei der Bevölkerung, bei Vereinen und Firmen anhält.

Das Spendenkonto des BRK Heroldsberg lautet:

IBAN DE87 7706 9461 0003 0867 12 (BIC GENODEF1GBF; Vereinigte Raiffeisenbanken), Verwendungszweck „neuer MTW“.

Detlef-Lutz Pertek, BRK Heroldsberg

Read Full Post »

Die Bereitschaftsleitung des BRK konnte  im Juli eine großzügige Geldspende des LionsClub in Höhe von € 3000,- vom bisherigen Präsidenten Dr. Ewald Maier und dem neu gewählten Chef  Walter Frank entgegennehmen. Beide LionsClub-Vorstande würdigten damit das große ehrenamtliche Engagement der Bereitschaftsmitglieder im Oberland, die  u. a. auch mindestens 50 % der Anschaffungskosten für den neuen Mannschaftstransportwagen „Ford Transit“ selbst erbringen wollen. Die Spende kam durch mehrfache Gespräche des Autors am Anfang dieses Jahres mit Dr. Maier und Apotheker Peter Waibel vom LionsClub zustande.

Auf dem Foto (von rechts) sind Walter Frank, Dr. Ewald Maier, Daniela Zimmermann und der Autor abgebildet, als das Geldgeschenk in einem goldenen Sparschwein vor der BRK-Wache in Kleingeschaidt übergeben wurde.

Die Bereitschaft bedankt sich beim LionsClub für das Geldgeschenk, das die Finanzierung des MTW weit voran bringt und freut sich ebenso über viele weitere Spenden der Bevölkerung und/oder Gewerbebetriebe – auch kleine Geldspenden – für die Neuanschaffung des KFZ in diesem Jahr; die Bankverbindung und das Konto stehen auf der Homepage des BRK Heroldsberg.

 

Detlef-Lutz Pertek für BRK Heroldsberg

Read Full Post »

 Erlangen, 03/07/17

Die Ende Januar erfolgte Bewerbung bei der Volkswagen AG für die Projektförderung für Schulsanitätsdienste unserer Ausbildungsabteilung hat Erfolg gehabt. Der Kreisverband Erlangen-Höchstadt des BRK ist einer der Kreisverbände, die in diese Förderung aufgenommen wurden.

Am Samstag, 01/07/17 konnten so

                      23 Notfallrucksäcke  für den Schulsanitätsdienst

an die Schulen aus der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt übergeben werden, die im Schulsanitätsdienst durch das Rote Kreuz betreut werden. Mit der Unterstützung der Volkswagen AG  werden somit Einsatzmittel in der Höhe von 6.100 € den Schulen zur Verfügung gestellt.

Die Übergabe wurde vorgenommen von Stefan Müller, MdB, dem Vorsitzenden des BRK Kreisverbandes, und von Dr. med. Peter Lederer, dem Chefarzt des Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt. Ebenso vor Ort Andreas Lambert, Leiter der Ausbildungsabteilung des BRK, von hier werden die Schulsanitätsdienste betreut. Vom Jugendparlament der Stadt Erlangen war Sophie Nlebedim vertreten.

Von der Geschäftsführung des Autohauses Tauwald waren dabei Jörg Tauwald und Eberhard Tauwald anwesend. Jörg Tauwald begrüßte die Gäste, und erläuterte die über Jahrzehnte langen Beziehungen zwischen dem Autohaus Tauwald und dem BRK. So war Moritz Tauwald, der Gründer des Autohauses, früher selber beim BRK aktiv. Das Rote Kreuz Erlangen und die Firma Tauwald arbeiten seit mehreren Jahrzehnten zusammen.  Einsatzfahrzeuge der Volkswagen AG sind im Fuhrpark des Rettungsdienstes, wie auch in den anderen Bereichen des Roten Kreuzes, vom Krankentransportwagen früher bis heute zum Rettungstransportwagen, oder zum Spezialfahrzeug für den Fahrdienst, zu finden. Das Autohaus Tauwald ist dabei ein verlässlicher Partner des Roten Kreuzes, wofür dieses dankbar ist.

Was ist eigentlich ein Schulsanitätsdienst? Ein Schulsanitätsdienst ist eine Gruppe von Schülern, die mit einer altersgerechten Ausbildung in Erster Hilfe unter Leitung und Aufsicht einer Lehrkraft bei Schulunfällen und akuten Erkrankungen Erste Hilfe leistet. Zusätzlich wirken die Schulsanitäter bei der Unfallverhütung an der Schule mit: „Hauptanliegen des Schulsanitätsdienstes sind die Unfallverhütung und die Erste Hilfe-Leistung während des Unterrichts, im Pausenhof, bei Schulsportveranstaltungen und Wandertagen sowie sonstigen schulischen Veranstaltungen.“ Schulsanitäter leisten damit einen wichtigen Betrag zur Sicherheit an unseren Schulen.

Im Stadtgebiet Erlangen werden 15 Schulen und im Landkreis mehr als 8 Schulen durch die Ausbildungsabteilung des Roten Kreuzes unterstützt. Natürlich ist das tägliche Kleben von Wundschnellverband die Hauptbeschäftigung, aber es kam schon in Einzelfällen zum Einsatz von AED-Defibrillatoren, und zu erfolgreichen Wiederbelebungen.

Wer helfen will, braucht gute Einsatzmittel, seien es Notfallrucksäcke, oder Fahrzeuge, sonst bringt die beste Ausbildung und auch die Bereitschaft zur Hilfe nichts. Umso mehr freut es uns als Rotes Kreuz daher, das die Erlanger Schulen nun mit Notfallausrüstungen auf neuestem Stand ausgerüstet werden können. Mit den neuen Notfallrucksäcken, von denen einer allein einen Wert von 220 € hat, können nun insgesamt etwa 500 Schüler im Einsatz als Schulsanitäter sich um Notfälle bei ihren Mitschülern, und in Einzelfällen auch um ihre Lehrer kümmern. Die Wichtigkeit, das schnell und richtig geholfen werden kann, betonte auch Dr. Lederer.

Viele der Schüler möchten darüber hinaus weiteres Wissen erwerben, und besuchen bei uns die Grundausbildung Sanitätsdienst. Regelmäßig werden die Schulsanitäter von Fachleuten beim BRK oder in der Schule auch weitergebildet.

Wir danken der Volkswagen AG heute ganz ausdrücklich für diese Förderung, wird doch damit auch unser eigener Nachwuchs im Sanitätsdienst gefördert. Eine Spende in dieser Größenordnung ist einfach Klasse. Die Volkswagen AG hilft hier, damit schnell im Notfall geholfen werden kann, herzlichen Dank!

Read Full Post »

Erlangen, 14/06/17

Gaudischießen

Vor Weihnachten 2016 veranstaltete die  Abteilung Groß- und Kleinkaliberschützen erstmalig ein „Gaudischießen“, bei dem jeder Teilnehmer auf eine speziell angefertigte Scheibe bis zu fünf Schuss a` 1 € abgeben durfte. Der Erfolg des Event  sprach sich im Verein schnell herum, dass man inzwischen beschlossen hat, dieses Gaudischießen jedes Jahr auszutragen.

Spende ans örtliche BRK

Mit dem Erlös der „Schießgelder“ und einer Aufstockung durch die Vereinskasse wurde nach einstimmigem Vorschlag der Schützen nun Ende Mai der Bereitschaftsleiterin Daniela Zimmermann (siehe Foto privat  v. l.:  Reinhard Wolf – Clemens Jordanow – Bernd Prechtel – Daniela Zimmermann und Emmeram Meiller )  eine Spende über 250,- €  übergeben, die das BRK für die Anschaffung des neuen MTW (Ford Transit mit Sondereinbau „behindertengerechte Rampe“ etc. ) verwenden wird.

Die ehrenamtlichen Mitglieder des BRK  bedanken sich bei den Sportschützen aus Heroldsberg für das Geldgeschenk.

Das KFZ ist zwischenzeitlich über den Kreisverband bestellt worden und wird in den nächsten Monaten auf Band gelegt und zum Ende des Jahres an Heroldsberg einsatzbereit ausgeliefert .

Für Sportschützen und BRK Heroldsberg Detlef-Lutz Pertek

Read Full Post »

Older Posts »