Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Ausbildung’ Category

Am Samstag, 6. April 2019 fand wieder die landkreisweite Ausbildungsbörse in Herzogenaurach statt.
Für Jugendliche, die auf der Suche nach einem passenden Beruf sind, bot sich hier die
Gelegenheit, sich einen Überblick über verschiedene Ausbildungsberufe zu verschaffen und direkt und unverbindlich mit den ausbildenden Betrieben, Institutionen und Berufsfachschulen in Kontakt zu kommen.


Auch das Rote Kreuz Erlangen präsentierte sich mit einem Stand und konnte so vielen Interessierten direkt Auskunft geben über die Ausbildungsmöglichkeiten in der stationären und ambulanten Altenpflege oder beim Rettungsdienst.

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Bäcker, Automechaniker, Abteilungsleiter …. das sind ihre Traumberufe. Doch sie haben ihren Blick offen für eine Berufswahl jenseits der Geschlechtermuster. Justin Grünberg, Timmy Voitle, Lukas Beßler, Leon Böhm und Thierno Mamadou Sall kommen von verschiedenen Schulen in Höchstadt und Herzogenaurach und wollten es wissen. Einen Tag lang haben Sie die Altenpflegerin Jacqueline Kümmerling bei ihrer täglichen Arbeit begleitet. 2017 hat sie die Ausbildung zur Pflegefachkraft abgeschlossen und blieb dem Beruf bis heute treu. Sie konnte somit aus erster Hand über die Ausbildung in der Altenpflege und dem interessanten und abwechslungsreichen Beruf auch für junge Männer berichten.

Bei einer umfangreichen Hausführung schauten sie sich auf den einzelnen Wohnbereichen um, konnten einen Einblick in den Speisesaal, dem Sportraum und der großzügigen Außenanlage mit dem Bewegungspark für Senioren gewinnen. Von den vielfältigen Angeboten der Beschäftigungstherapie durch die Soziale Betreuung waren sie beeindruckt und staunten, was die Bewohner für Kunstwerke fertigen z. Beispiel in der hauseigenen Töpferwerkstatt, beim Stricken und Basteln. Doch die Pflege ist schon eine ganz neue Erfahrung. Beim gemeinsamen Mittagessen konnten Sie erfahren, dass man im Seniorenheim auch den Beruf des Kochs erlernen kann

Interessierte können sich noch für die verschiedenen Ausbildungen ab September 2019 bewerben.

Doris Kratz

Read Full Post »

Schon langjährige Tradition ist es bei den drei Erlanger Rotary-Clubs den Erlanger Berufs-Informationstag zu organisieren. Heuer waren die 8. – 10. Jahrgangs-stufen der Mittel- und Realschulen in die Turnhalle der Realschule am Europakanal geladen, um sich ein umfangreiches Bild von der Vielfalt der Ausbildungsberufe zu machen. Gerne präsentierte sich auch wieder das BRK Erlangen mit einem Stand und informierte über die Ausbildungsmöglichkeiten beim Roten Kreuz, sei es in der stationären und ambulanten Altenpflege oder beim Rettungsdienst.

Zahlreiche Jugendliche nahmen gerne die Gelegenheit war, sich aus erster Hand über den Berufsalltag, die Karrieremöglichkeiten und nicht zuletzt die Vergütung in den verschiedenen Berufen zu informieren.

Read Full Post »

Read Full Post »

Typisch Mädchen, typisch Jungen. Jan Dausch und Hannes Dürrbeck aus der 6. Klasse der der Ritter-von-Spix-Mittelschule Höchstadt und Emanuel Fritsch aus der 7. Klasse der Mittelschule Herzogenaurach wollten es wissen. Einen Tag lang haben Sie die Altenpflegerin Jacqueline Kümmerling bei ihrer täglichen Arbeit begleitet. Frau Kümmerling arbeitet schon 18 Jahre in diesem Beruf und es gefällt ihr noch heute. Sie konnte somit aus erster Hand über die Ausbildung zum Altenpfleger und dem interessanten und abwechslungsreichen Beruf auch für junge Männer berichten.

Bei einer umfangreichen Hausführung schauten sie sich auf den einzelnen Wohnbereichen um, konnten einen Einblick in den Speisesaal, dem Sportraum, der Töpferwerkstatt und der großzügigen Außenanlage mit dem Bewegungspark für Senioren gewinnen. Von den vielfältigen Angeboten der Beschäftigungstherapie durch die soziale Betreuung konnten Jan und Hannes bereits aus eigener Erfahrung berichten, denn sie profitierten von der langjährigen Kooperation des BRK Seniorenheimes mit der Ritter-von-Spix-Schule und verbrachten somit schon einige Nachmittage mit den Bewohnern im Haus. Doch die Pflege ist schon eine ganz neue Erfahrung.

Eishocky-Profi wäre zwar sein Traumberuf, meinte Hannes, abschließend, doch wenn’s damit nicht klappt kann er sich gut vorstellen, in der Altenpflege zu arbeiten.
Interessierte können sich noch für die Ausbildung ab September 2018 bewerben.

Etzelskirchen, 26/04/2018

Doris Kratz

Read Full Post »

Erlangen, 01/12/17

Bereits am Dienstag dieser Woche haben acht unsere Mitarbeiter die Prüfung zum Notfallsanitäter abgelegt, und es geht noch weiter. Gestern haben weitere 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Prüfung zum Abschluss des Ergänzungslehrganges bei der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin in Fürth erfolgreich bestanden. So kommen wir zu 23 neuen Notfallsanitätern in einer Woche, einfach Klasse !

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen, wir gratulieren und sind sehr stolz auf euch !

Und noch eine tolle Zahl: Insgesamt haben seit dem Beginn der Ausbildung zum Notfallsanitäter bisher  91,4 %  aller Prüflinge von uns  die Erste Prüfung erfolgreich absolviert, und bei  allen Zweitprüfungen die nötig waren 100 % unserer Prüflinge. Spitzenleistung !

Read Full Post »

 Erlangen, 03/07/17

Die Ende Januar erfolgte Bewerbung bei der Volkswagen AG für die Projektförderung für Schulsanitätsdienste unserer Ausbildungsabteilung hat Erfolg gehabt. Der Kreisverband Erlangen-Höchstadt des BRK ist einer der Kreisverbände, die in diese Förderung aufgenommen wurden.

Am Samstag, 01/07/17 konnten so

                      23 Notfallrucksäcke  für den Schulsanitätsdienst

an die Schulen aus der Stadt Erlangen und dem Landkreis Erlangen-Höchstadt übergeben werden, die im Schulsanitätsdienst durch das Rote Kreuz betreut werden. Mit der Unterstützung der Volkswagen AG  werden somit Einsatzmittel in der Höhe von 6.100 € den Schulen zur Verfügung gestellt.

Die Übergabe wurde vorgenommen von Stefan Müller, MdB, dem Vorsitzenden des BRK Kreisverbandes, und von Dr. med. Peter Lederer, dem Chefarzt des Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt. Ebenso vor Ort Andreas Lambert, Leiter der Ausbildungsabteilung des BRK, von hier werden die Schulsanitätsdienste betreut. Vom Jugendparlament der Stadt Erlangen war Sophie Nlebedim vertreten.

Von der Geschäftsführung des Autohauses Tauwald waren dabei Jörg Tauwald und Eberhard Tauwald anwesend. Jörg Tauwald begrüßte die Gäste, und erläuterte die über Jahrzehnte langen Beziehungen zwischen dem Autohaus Tauwald und dem BRK. So war Moritz Tauwald, der Gründer des Autohauses, früher selber beim BRK aktiv. Das Rote Kreuz Erlangen und die Firma Tauwald arbeiten seit mehreren Jahrzehnten zusammen.  Einsatzfahrzeuge der Volkswagen AG sind im Fuhrpark des Rettungsdienstes, wie auch in den anderen Bereichen des Roten Kreuzes, vom Krankentransportwagen früher bis heute zum Rettungstransportwagen, oder zum Spezialfahrzeug für den Fahrdienst, zu finden. Das Autohaus Tauwald ist dabei ein verlässlicher Partner des Roten Kreuzes, wofür dieses dankbar ist.

Was ist eigentlich ein Schulsanitätsdienst? Ein Schulsanitätsdienst ist eine Gruppe von Schülern, die mit einer altersgerechten Ausbildung in Erster Hilfe unter Leitung und Aufsicht einer Lehrkraft bei Schulunfällen und akuten Erkrankungen Erste Hilfe leistet. Zusätzlich wirken die Schulsanitäter bei der Unfallverhütung an der Schule mit: „Hauptanliegen des Schulsanitätsdienstes sind die Unfallverhütung und die Erste Hilfe-Leistung während des Unterrichts, im Pausenhof, bei Schulsportveranstaltungen und Wandertagen sowie sonstigen schulischen Veranstaltungen.“ Schulsanitäter leisten damit einen wichtigen Betrag zur Sicherheit an unseren Schulen.

Im Stadtgebiet Erlangen werden 15 Schulen und im Landkreis mehr als 8 Schulen durch die Ausbildungsabteilung des Roten Kreuzes unterstützt. Natürlich ist das tägliche Kleben von Wundschnellverband die Hauptbeschäftigung, aber es kam schon in Einzelfällen zum Einsatz von AED-Defibrillatoren, und zu erfolgreichen Wiederbelebungen.

Wer helfen will, braucht gute Einsatzmittel, seien es Notfallrucksäcke, oder Fahrzeuge, sonst bringt die beste Ausbildung und auch die Bereitschaft zur Hilfe nichts. Umso mehr freut es uns als Rotes Kreuz daher, das die Erlanger Schulen nun mit Notfallausrüstungen auf neuestem Stand ausgerüstet werden können. Mit den neuen Notfallrucksäcken, von denen einer allein einen Wert von 220 € hat, können nun insgesamt etwa 500 Schüler im Einsatz als Schulsanitäter sich um Notfälle bei ihren Mitschülern, und in Einzelfällen auch um ihre Lehrer kümmern. Die Wichtigkeit, das schnell und richtig geholfen werden kann, betonte auch Dr. Lederer.

Viele der Schüler möchten darüber hinaus weiteres Wissen erwerben, und besuchen bei uns die Grundausbildung Sanitätsdienst. Regelmäßig werden die Schulsanitäter von Fachleuten beim BRK oder in der Schule auch weitergebildet.

Wir danken der Volkswagen AG heute ganz ausdrücklich für diese Förderung, wird doch damit auch unser eigener Nachwuchs im Sanitätsdienst gefördert. Eine Spende in dieser Größenordnung ist einfach Klasse. Die Volkswagen AG hilft hier, damit schnell im Notfall geholfen werden kann, herzlichen Dank!

Read Full Post »

Older Posts »