Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Spende’ Category

Die Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach setzte auch in 2019 ihre vorweihnachtliche Tradition mit der jährlichen Spendenfeier fort. Dabei unterstützt sie gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Vereine und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Zusammen mit den Vertretern von rund 70 eingeladenen Einrichtungen, darunter auch der BRK-Kreisverband Erlangen-Höchstadt – vertreten durch Frau Beate Ulonska,  feierten wir mit den Vorständen der Stadt- und Kreissparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach, Johannes von Hebel, Reinhard Lugschi und Walter Paulus-Rohmer im Beisein des Ersten Bürgermeisters Dr. German Hacker und dem Sparkassen-Christkind Anja Stowasser das jährliche Fest.

Neu war in diesem Jahr, dass keine Spendenbriefe überreicht wurden, da das langjährige Verfahren geändert und das kostenlose Spendenportal der Sparkasse Erlangen Höchstadt Herzogenaurach ins Leben gerufen wurde. Dieses Spendenportal bietet allen Vereinen und Institutionen die Möglichkeit, weitere Förderer zu akquirieren, ihr Projekt über die sozialen Medien zu teilen und bekannt zu machen. Die Sparkasse stellt ihren Förderbeitrag ebenfalls über die Plattform ein. Zusätzlich gab es an diesem Abend noch eine Verlosung und alle Vereine konnten einen Spendengutschein zwischen 10 und 500 Euro gewinnen. Adventlich umrahmt wurde die Veranstaltung durch die musikalische Darbietung der Musikschülerinnen Antonia Messmer und Hanni Azam, zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Haberberger.

Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse ein deutliches Zeichen: Mit unserer Unterstützung wollen wir denen helfen, die sich in unserer Region für Andere stark machen. Wir möchten damit unseren Dank für den ehrenamtlichen Einsatz zum Ausdruck bringen und zeigen, wie dieser Einsatz und das Engagement geschätzt werden. „Für die Sparkasse gehört es zu ihrem Grundverständnis, sich in der Region zu engagieren und einen Teil ihres Gewinns für gemeinnützige Zwecke einzusetzen“, betonte von Hebel.

 

 

 

 

 

 

 

 

Read Full Post »

Es gehört schon zu seinem Morgenritual. Alfred Hammer ist meistens der erste in der Früh, der sich verwöhnen lässt, ganz ohne Personaleinsatz, mit wenig Aufwand, einfach nur gemütlich Platz nehmen und das Knöpfchen drücken. Und schon geht’s los: Ruhig und gemächlich, dabei durchaus kraftvoll bewegen sich die Rollen hin und her vom Lenden- bis in den Hals-Nackenbereich. Eine Wohltat für den von der vielen Arbeit und der Last eines langen Lebens müde gewordenen alten Rücken. Die Massage lockert nicht nur die Muskulatur und fördert die Durchblutung sondern sorgt durch die wohltuende Wirkung gleichsam dafür, dass die Seele zur Ruhe kommt und dabei wieder ganz neu auftanken kann.

Meist begleitet ihn nur das Gezwitscher der 5 hauseigenen Wellensittiche doch heute haben sich Hedwig Zimmerer und Hildegard Reinwardt zu ihm gesetzt und sorgen für angenehme Unterhaltung. 10 Min. dauert eine Periode, dann ist der/die Nächste an der Reihe.

Auch so manche Pflegekraft lässt sich nach einer anstrengenden Schicht in den roten Sessel fallen und genießt das Wellness-Programm, das im gesamten Rückenbereich die Muskeln und Wirbel durchwalkt, dehnt und lockert.

Lieselotte Fechter verzichtet gerne auf die Fußablage, wenn ihr dafür Hauskatze Mandy Gesellschaft leistet.

Sponsor gesucht
Unaufdringlich und ganz bescheiden steht er im Eingangsbereich und lädt auch Angehörige und Besucher ein, sich der Wohltat der besonderen Sitzgelegenheit hinzugeben.

Er ist nicht billig (ca. 6.000,- €), doch die Bewohnervertretung war gleich begeistert, als die Heimleiterin Octavia Mercan von dem Sessel geschwärmt hat und somit wurde dieser vorläufig gemietet. Für die Anschaffung würden sich die Bewohner des BRK Seniorenheimes über Spenden freuen. > Nähere Auskunft: 09193 6345 0

Read Full Post »

Fahrzeugweihe in Eckental

Am Samstag, den 10.03.2018, feierte die BRK Bereitschaft Heroldsberg mit einer offiziellen Indienststellung die Einweihung ihrer zwei Neufahrzeuge, dem Notfallkrankenwagen (NKTW) und dem Mannschaftstransportwagen (MTW) mit eingebauter behindertengerechter Funktion.

Zusammen mit zahlreichen Gästen aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik, Vertretern von befreundeten Vereinen im Erlanger Oberland, anderen Hilfsorganisationen und BRK Gemeinschaften aus Mittel- und Oberfranken sowie den Spendern und Vertretern der Ausbaufirma des MTW begann um 15.00 Uhr der offizielle Teil der Fahrzeugweihe in der Aula vom Gymnasium Eckental.

Auf die kurze, aber herzliche Begrüßung aller Anwesenden durch die Bereitschaftsleiterin Daniela Zimmermann, die auch die weitere Moderation übernahm, folgte das Grußwort des Bayerischen Staatsministers des Innern, für Bau und Verkehr Joachim Herrmann.

Den neuen geländegängigen Notfall-Krankentransportwagen Typ B des Katastrophenschutzes Freistaat Bayern sieht Herrmann beim BRK Heroldsberg in den besten Händen: „Mit Ihrer vorbildlichen Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit leisten Sie wirklich großartiges für die Sicherheit Ihrer Mitmenschen. Für diese Leistung möchte ich Ihnen meinen Respekt und meinen aufrichtigen Dank aussprechen.“ Er wies nochmals in seiner Ansprache nicht nur auf das ehrenamtliche Engagement, sondern auch auf die hervorragende Zusammenarbeit unter den Rettungsorganisationen und Sicherheitsorganen hin.

Nach dieser Respekt zollenden Rede des Ministers folgte ein Grußwort des 1. Bürgermeisters der Marktgemeinde Heroldsberg Johannes Schalwig. Mit nicht weniger Lob überbrachte er die Grüße der Marktgemeinde und überreichte gleichzeitig auch noch zwei Geschenke an zwei aktive, ehrenamtliche Mitglieder der Bereitschaft für ihre 40- und 50jährige Tätigkeit im BRK.

Der BRK-Kreisvorsitzender MdB Stefan Müller überbrachte die Glückwünsche des Kreisverbandes Erlangen Höchstadt und sprach das aus, was sich doch jeder wünscht: „Ich wünsche allzeit eine gute Fahrt und eine sichere und gesunde Heimkehr!“ Des Weiteren lobte er den vorbildlichen Zusammenhalt zwischen Vereinen, Firmen und Privatpersonen im Erlanger Oberland.

Als nächster betrat BRK Bezirksbereitschaftsleiter Johannes Stegmann die festlich geschmückte Bühne. Er wies u. a. auf die Notwendigkeit guter Ausrüstung im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz und vor allem gut ausgebildeter und motivierter Ehrenamtlicher in Zeiten von Naturkatastrophen, Grippewellen und Evakuierungen bspw. aufgrund von Fliegerbombenfunden hin.

Nach den Grußworten wurde den rund 120 anwesenden Gästen und Helfern vom Leiter der Schnelleinsatzgruppe Julian Pertek die näheren Details rund um die zwei neuen Fahrzeuge erläutert.

Der Mercedes Sprinter Allrad – Notfall-Krankenwagen (NKTW) mit Material und den Möglichkeiten, zwei Notfallpatienten zu versorgen und liegend zu transportieren wurde mit seinem Gesamtwert von 110.000 Euro durch den Freistaat Bayern finanziert und dem BRK übergeben.

Eingesetzt wird der NKTW in der Schnelleinsatzgruppe Transport 4 – Erlangen Land, die vielen mehr als die Unterstützungsgruppe Rettungsdienst Heroldsberg bekannt sein sollte.
Als zweites Fahrzeug wurde der neue Mannschaftstransportwagen (MTW) der 1. SEG Betreuung Erlangen-Land als Ersatz für einen 21 Jahre alten Ford Transit vorgestellt.
Finanziert durch private und einigen Spenden von Vereinen aus dem Erlanger Oberland, dem Landkreis Erlangen Höchstadt, einer Förderung der Deutschen Postcode Lotterie sowie einem Zuschuss des BRK Kreisverbandes Erlangen-Höchstadt kommt der Ford Transit Kombi Trend der Firma Ford Bayer aus Alzey mit seinem 3,5 t Gesamtgewicht auf einen Gesamtwert von rund 52.000 Euro.

Der integrierte Systemboden der Firma AMF-Bruns ermöglicht es nun, das KFZ neben der Nutzung als Mannschafts- und Materialtransporter sowie Zugfahrzeug für verschiedene Anhänger auch als behindertengerechtes Transportfahrzeug einzusetzen.

Hierfür können über die integrierte Rampe zwei Rollstühle im Fahrzeug verkehrssicher befestigt und transportiert werden; damit kann unabhängig von Tages- und Nachtzeit in kürzester Zeit ein adäquates Transportfahrzeug für Rollstuhlfahrer bei allen Einsatzlagen durch die BRK Schnelleinsatzgruppe Heroldsberg zur Verfügung gestellt und eingesetzt werden.

Den Einbau der Funktechnik sowie Blaulicht und vieles mehr übernahm die Firma Schulz Electronic aus Kronach und machte so aus dem Ford quasi ein richtiges „Blaulichtfahrzeug“.
Die letzte Hand legte die Firma artS.T.O.Я Werbetechnik und Eventmanagement aus Heroldsberg am Fahrzeug an. Der MTW wurde, wie auch schon der neue NKTW, im einheitlichen „Heroldsberger-Design“ beklebt.

Der seit März frisch in Heroldsberg angekommene Pfarrer Thilo Auers übernahm im Anschluss die Segnung der Einsatzfahrzeuge und der ehrenamtlichen Helfer der Bereitschaft Heroldsberg.

Danach überbrachte noch der 3. Bürgermeister des Marktes Eckental Günther Fensel die Grüße der Marktgemeinde.

Es folgte ein Gruppenfoto mit allen Vertretern aus Politik, Vereinen, Spendern, Ausbaufirma etc.; dann konnten sich alle Anwesenden an einem Imbiss stärken und sich durch die „Heroldsberger Rotkreuzler“ Funktionen und technischen Details der im Vorhof des Gymnasiums geparkten KFZ erklären lassen.

Bericht: Julian und Detlef-Lutz Pertek BRK Heroldsberg
Bilder: Stefan Aschenbrenner BRK Heroldsberg

Read Full Post »

Seit jeher engagiert sich die Sparkasse in der Region, für die Region. Dabei steht das Gemeinwohl im Vordergrund. Auch nach dem Zusammenschluss der Sparkassen in Erlangen und Höchstadt wird die Tradition der Spendenübergabe fortgeführt. Dabei werden gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Verbände und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung unterstützt. Auch das BRK war wieder mit dabei.

Während einer Feierstunde am 17.01.2018 in der Sparkassen-Geschäftsstelle Höchstadt am Marktplatz übergaben Johannes von Hebel, Vorsitzender des Vorstandes, und seine Vorstandskollegen Reinhard Lugschi und Walter Paulus-Rohmer im Beisein von Landrat Alexander Tritthart Spenden an die Vertreter der eingeladenen Vereine und Institutionen. Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse ein deutliches Zeichen: „Ehrenamtliches Engagement ist eine ganz wichtige Klammer in unserer Gesellschaft. Eine Klammer, die vieles zusammenführt und verbindet“, betonte von Hebel. „Alle die, die sich ehrenamtlich betätigen, bringen Zeit und Engagement ein. Sie ergreifen die Initiative, packen an und bringen sich konstruktiv ein. Sie bewegen etwas vor Ort und bringen Menschen zusammen“, so von Hebel weiter.

Wir bedanken uns sehr für die großzügige Unterstützung unserer Kinder- und Jugendarbeit, auch im Namen unseres Jugendrotkreuzes, unserer beiden Kinder-/Jugendgruppen der Bereitschaft 1 in Erlangen, der Wasserwacht-Jugend und der Ausbildungsabteilung/ Schulsanitäter.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch herzlich für die Spenden direkt an unsere Bereitschaften Heroldsberg (für die Finanzierung des Behindertentransportwagens) und Baiersdorf (für die Erste Hilfe-Ausbildung) sowie an die Wasserwacht Ortsgruppe Herzogenaurach (für die Ausflüge der Jugendgruppe).

Read Full Post »

Spendenübergabe an das BRK, v.l. Johannes von Hebel, LR Alexander Tritthart, Beate Ulonska, Walter Paulus-Rohmer

Spendenübergabe an das BRK: v.l. Johannes von Hebel, LR Alexander Tritthart, Beate Ulonska, Walter Paulus-Rohmer

Die Sparkasse Erlangen setzte auch im Jahr 2016 ihre Tradition mit der jährlichen Spendenübergabe im Landkreis fort. Sie unterstützt gemeinnützige Projekte von Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Verbände und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Nach Spendenübergaben in Erlangen und Herzogenaurach in der Vorweihnachtszeit wurden nun im Beisein von Alexander Tritthart Spenden an weitere Einrichtungen und Vereine im Landkreis übergeben.

Während einer Feierstunde im Emil-von-Behring-Gymnasium in Spardorf übergaben Johannes von Hebel, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Erlangen, und sein Vorstandskollege Walter Paulus-Rohmer im Beisein von Landrat Alexander Tritthart Spenden an die Vertreter der eingeladenen Vereine und Institutionen. Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse Erlangen ein deutliches Zeichen und unterstützt damit das Engagement und die ehrenamtliche Arbeit aktiv.

Auch unser BRK Kreisverband wurde wieder mit einer Zuwendung bedacht. Wir haben die Spende für die „Kinder- und Jugendarbeit“ erhalten und sagen deshalb ganz herzlich Dankeschön auch im Namen unseres Jugendrotkreuzes, des Schulsanitätsdienstes und der Wasserwacht.

BRK-ERH
Herbert Blank

Read Full Post »

Landrat Alexander Tritthart gratuliert Frau Melitta Schön, Bild: Sparkasse

2015 förderte die Sparkasse Erlangen erneut gemeinnützige Projekte und Einrichtungen mit karitativem und sozialem Charakter, aber auch Verbände und Institutionen aus den Bereichen Sport, Kultur, Umwelt und Bildung. Während einer Feierstunde im Turmsaal der Katholischen Kirche St. Josef in Baiersdorf am 12.01.2016 konnte Frau Melitta Schön als erste stellvertretende Vorsitzende des BRK Kreisverbandes von den Vorständen der Sparkasse Erlangen, Walter Paulus-Rohmer und Heinz Gebhardt, im Beisein von Landrat Alexander Tritthart sowie dem designierten Vorstandsvorsitzenden Johannes von Hebel eine Spende entgegennehmen. Mit der Spendenaktion setzt die Sparkasse Erlangen ein deutliches Zeichen: „Heute möchten wir all denjenigen danken, die sich in 2015 bzw. auch schon seit vielen Jahren in ihrer Freizeit aktiv für unsere Region engagiert und mit viel Herzblut für unsere Gesellschaft eingesetzt haben“, betonte Paulus-Rohmer. „Für unsere Sparkasse gehört es zum Selbstverständnis gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Deshalb unterstützen wir als stabiler und verlässlicher Partner jedes Jahr die Leistungen gemeinnütziger Einrichtungen und Verbände sehr gerne. Damit möchten wir auch unsere Wertschätzung zum Ausdruck bringen“, so Paulus-Rohmer weiter.

Auch die Mitarbeiter sind aktiv
Aber nicht nur als Kreditinstitut unterstützt die Sparkasse Erlangen die Region in finanzieller Hinsicht, denn auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sind in rund 300 ehrenamtlichen Aktivitäten bei zahlreichen karitativen, kirchlichen, sozialen, sportlichen und kulturellen Vereinen und Institutionen aktiv im Ehrenamt.

BRK-ERH
Herbert Blank

Read Full Post »

MutspendeErlangen, 14/12/15

Am morgigen Dienstag, dem 15. Dezember 2015 werden Bayernweit und Deutschlandweit mehr als 15.000 Menschen gesucht, die durch ihre Blutspende schwerkranken Patienten Mut spenden.

Der Aktionstag „Mutspende“ findet in Erlangen statt von 15/00 – 20/00 Uhr im Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes, Henri-Dunant-Str. 4, 91058 Erlangen.

Gesucht wird das größte Team der Welt. Die Blutspendedienste vom BRK / DRK haben sich gemeinsam das Ziel gesetzt, mehr als 15.000 Menschen an einem Tag zu erreichen, die durch ihre Blutspende schwerkranken Menschen Mut spenden.

Fünf Bundesliga-Profis, angeführt vom Mit-Initiator der Kampagne, Christoph Metzelder, sind dabei als Vorbild und Blutspender der bundesweiten Kampagne am Ball. Sie tragen den Gedanken, anderen Menschen mit der eigenen Blutspende das Leben zu retten, übers Spielfeld hinaus. Jeder Blutspender in Deutschland kann im Mutspende-Team mitspielen.

Der Mutspende-Tag in Erlangen wird vom Bayerischen Fernsehen live begleitet, zu sehen in der Frankenschau ab 17/30 Uhr.

Das Rote Kreuz Erlangen-Höchstadt freut sich am Dienstag über möglichst viele Blutspender, die an der Mutspende teilnehmen.

Read Full Post »

Older Posts »