Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Rettungsdienst’ Category

Der Berg ruft – und die BRK Bergwache steht!

Nächsten Donnerstag ist „Anstichtag“ – die Erlanger Bergkirchweih geht wieder los. Für die B1 geht die Bergkirchweih aber immer ein paar Tage eher los – diesmal am Samstag.

Zehn Helfer der B1 trafen sich in den Fahrzeughallen am Kreisverbandsgelände. Das komplette Material für die BRK Bergwachen musste aus dem Lager der Kreisbereitschaftsleitung in drei Fahrzeuge und einen Anhänger geladen werden. Auf dem Bergkirchweihgelände wurde dann zunächst alles Material ausgeladen, sortiert und nach und nach an seinen Platz geräumt.

Nach knapp vier Stunden waren die BRK Bergwachen dann einsatzklar. Vielen Dank an die vielen, fleißigen Hände!

Nun kann er losgehen der „Berg 2018“ – wir freuen uns schon auf unseren ersten Dienst am Donnerstag!

B 1, BRK ERH

Advertisements

Read Full Post »

Herzogenaurach, 01/02/2018

Am heutigen 01. Februar besteht der Notarztdienst Herzogenaurach zehn Jahre. Am Freitag, dem 01. Februar 2008 erging um 13/00 Uhr in der Rettungswache von ASB und BRK der Startschuss für den lange erwarteten Dienst.

Gemeinsam mit dem Ärztlichen Leiter des Projekts, Prof. Dr. med. Jürgen Schüttler sowie dem Sprecher der Herzogenauracher Notarztgruppe Dr. Bernd Posfay und dem damaligen Herzogenauracher Bürgermeister Hans Lang, und Vertretern von ASB und BRK und des Zweckverbandes für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung mit dem damaligen Landrat Eberhard Irlinger begann der Notarztdienst in Herzogenaurach . Am Anfang noch mit einem VW-Caddy, mittlerweile mit einem BMW und einem Fahrer der Hilfsorganisationen nach Dienstplan steht ein Notarzt rund um die Uhr für die Stadt Herzogenaurach und die umliegenden Gemeinden zur Verfügung.

Dem Start waren lange Verhandlungen und Beratungen vorausgegangen. Matthias Düthorn, damals im Stadtrat von Herzogenaurach, von Beruf Polizeibeamter, kannte die Nöte der Retter sehr gut, was die notärztliche Versorgung ihrer Patienten anging, und war ein unermüdlicher Kämpfer für die Schaffung eines Notarztdienstes. Seine Hartnäckigkeit hatte schließlich Erfolg.

Heute ist der Notarzt Herzogenaurach nicht mehr wegzudenken, und Rotkreuz Erlangen 45/76/03 ist für Notarzteinsätze bereit. Wir danken allen, die zum Gelingen dieses Dienstes beigetragen haben.

Das Bild zeigt Dr. German Hacker, Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach, der 2009 selbst als 3. Mann im Rettungsdienst mit unterwegs war.

Read Full Post »

Erlangen, 10/01/18

Seit 10 Jahren  werden bei uns in Erlangen Teilnehmer am Freiwilligen Sozialen Jahr und aus dem Bundesfreiwilligendienst im Rettungsdienst eingesetzt. Dabei durchlaufen Sie zunächst eine Ausbildung zum Rettungsdiensthelfer, um können dann im Laufe des Jahres Klinikpraktikum, praktischen Einsatz und Abschlussprüfung zum Rettungssanitäter ablegen.

Viele bleiben danach noch einige Zeit um hauptamtlich im Rettungsdienst zu arbeiten, manche bewerben sich auch für eine dreijährige Ausbildung zum Notfallsanitäter und wählen diesen Beruf, oder gehen in die Medizin.

Egal was die Einzelnen machen, sie hinterlassen Spuren bei uns, geben Anregungen, und bekommen auch Anregungen und Impulse. Zusätzlich lernen sie in ihrem Einsatzjahr, wie wichtig der Einsatz jedes Einzelnen für die Gemeinschaft, für Kranke und Hilflose ist. Ganz im Sinn von Henri Dunant, dem Gründer des Roten Kreuzes.

Vielen Dank für eure Spuren, hier versinnbildlicht durch die helfenden Hände aus den letzten 10 Jahren, mit einem Handabdruck, ihr seid Klasse !

Read Full Post »

 

Im Rahmen des Neujahrsempfang der Stadt Höchstadt am 14/01/18 erhielt Peter Baierl für seine über 40jährige Dienstzeit und sein herausragendes Engagement für das Rotes Kreuz in Höchstadt und im Kreisverband Erlangen-Höchstadt, die Ehrenspange der Stadt Höchstadt. Überreicht wurde Peter Baierl diese durch den 1. Bürgermeister Brehm. Begleitet wurde er von seiner Partnerin Karin, die stets an seiner Seite stand und selbst in unserer Bereitschaft engagiert ist.

Aber auch die Kreisbereitschaftsleitung, die Kreisgeschäftsführerin Beate Ulonska, der Vorsitzende des Kreisverbands MdB Stefan Müller, die Rettungsdienstleitung und über 20 Mitglieder der Bereitschaft Höchstadt haben es sich nicht nehmen lassen, ihren Freund und Kollegen Peter zu begleiten.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für deinen Einsatz, Peter! Schön dich bei uns zu haben

Read Full Post »

Mühlhausen, 03/01/18

Wie schon von der Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt berichtet, fügte der Sturm „Burglind“ gestern in Mühlhausen hohen Sachschaden am Dach eines Discounters zu. Eine Orkanboe zerstörte kurz vor 09/00 Uhr das gesamte Dach des Einkaufsmarktes.

Die Absicherungsarbeiten durch die Feuerwehren Mühlhausen und Vestenbergsgreuth und durch das THW Baiersdorf sowie der Feuerwehr Höchstadt wurden dabei anfangs durch den Rettungstransportwagen Höchstadt aus der öffentlich-rechtlichen Vorhaltung abgesichert.

Nachdem sich eine längere Dauer des Einsatzes abzeichnete, musste der RTW wieder dem Normalbetrieb zugeführt werden. Deswegen wurde die SEG des BRK Höchstadt alarmiert. Dort steht der sogenannte „MÜHE-Dienst“ (Maßnahmen bei überlaufenden Hilfeleistungsersuchen) als Hintergrunddienst zur Verfügung. Dabei besetzen ehrenamtliche Helfer des BRK der Bereitschaft Höchstadt nach Funkalarmierung durch die Integrierte Leitstelle in ihrer Freizeit den RTW der Bereitschaft Höchstadt, um länger dauernde Einsätze abzusichern.

Von 13/43 Uhr bis gegen 18/00 Uhr standen in zwei Schichten ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des BRK zur Verfügung, um die Bergungs- und Absicherungsarbeiten abzusichern. Zum Glück brauchten die Rotkreuzler im Fortlauf des Einsatzes nicht einzugreifen, und konnten gegen 18 Uhr wieder in ihrer Unterkunft in der Ezzilostraße den Einsatz beeenden.

Bilder: Stefan Danicic, BRK Hös

 

 

 

Read Full Post »

Erlangen, 01/12/17

Bereits am Dienstag dieser Woche haben acht unsere Mitarbeiter die Prüfung zum Notfallsanitäter abgelegt, und es geht noch weiter. Gestern haben weitere 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Prüfung zum Abschluss des Ergänzungslehrganges bei der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin in Fürth erfolgreich bestanden. So kommen wir zu 23 neuen Notfallsanitätern in einer Woche, einfach Klasse !

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen, wir gratulieren und sind sehr stolz auf euch !

Und noch eine tolle Zahl: Insgesamt haben seit dem Beginn der Ausbildung zum Notfallsanitäter bisher  91,4 %  aller Prüflinge von uns  die Erste Prüfung erfolgreich absolviert, und bei  allen Zweitprüfungen die nötig waren 100 % unserer Prüflinge. Spitzenleistung !

Read Full Post »

Die Bereitschaftsleitung des BRK konnte  im Juli eine großzügige Geldspende des LionsClub in Höhe von € 3000,- vom bisherigen Präsidenten Dr. Ewald Maier und dem neu gewählten Chef  Walter Frank entgegennehmen. Beide LionsClub-Vorstande würdigten damit das große ehrenamtliche Engagement der Bereitschaftsmitglieder im Oberland, die  u. a. auch mindestens 50 % der Anschaffungskosten für den neuen Mannschaftstransportwagen „Ford Transit“ selbst erbringen wollen. Die Spende kam durch mehrfache Gespräche des Autors am Anfang dieses Jahres mit Dr. Maier und Apotheker Peter Waibel vom LionsClub zustande.

Auf dem Foto (von rechts) sind Walter Frank, Dr. Ewald Maier, Daniela Zimmermann und der Autor abgebildet, als das Geldgeschenk in einem goldenen Sparschwein vor der BRK-Wache in Kleingeschaidt übergeben wurde.

Die Bereitschaft bedankt sich beim LionsClub für das Geldgeschenk, das die Finanzierung des MTW weit voran bringt und freut sich ebenso über viele weitere Spenden der Bevölkerung und/oder Gewerbebetriebe – auch kleine Geldspenden – für die Neuanschaffung des KFZ in diesem Jahr; die Bankverbindung und das Konto stehen auf der Homepage des BRK Heroldsberg.

 

Detlef-Lutz Pertek für BRK Heroldsberg

Read Full Post »

Older Posts »