Feeds:
Beiträge
Kommentare

Das ist schnell gesagt. Doch für die Auszubildenden in der Einrichtung BRK Wohnen und Leben Etzelskirchen ist das eine wichtige Voraussetzung. Sie sind sich einig: Menschen zu pflegen, ist einer der schönsten und wichtigsten Berufe, den unsere Gesellschaft zu bieten hat. Außerdem ist der Pflegeberuf krisenfest und bietet eine riesige Bandbreite an Karrieremöglichkeiten.

Mit sehr guten Ergebnissen haben die Auszubildenden ihre Prüfungen abgelegt, sei es nach einem Jahr zum Pflegefachhelfer oder nach drei Jahren zur Pflegefachkraft. Eine Übernahme in das Pflegeteam ist zugesagt. Die Heimleiterin, Octavia Mercan, ist sichtlich stolz auf ihre neuen Fachkräfte und hat gerne zusammen mit ihnen an den Abschlussfeiern mit Zeugnisübergabe in den Berufsfachschulen Bamberg und Forchheim teilgenommen.

Das BRK-Seniorenheim sieht es als Investition in die Zukunft, zahlreiche Ausbildungsplätze in den Pflegeberufen anzubieten. Zusammen mit den zehn „neuen“ werden ab September 28 junge Menschen die Ausbildung in Etzelskirchen absolvieren.

Die erfolgreichen Absolventen mit (ganz links)  Chris Heinstein, Praxisanleiterin vom BRK Wohnen und Leben und (ganz rechts) Martin Alfsmann, Schulleiter bfz Forchheim

 

Werbeanzeigen

Alle Social-Media Kanäle mit gleichen Inhalten zu bedienen macht wenig Sinn. Darum haben wir 2019 erstmalig die Berichterstattung über die BRK-Bergwache anlässlich der 264. Bergkirchweih auf unsere Facebook-Seiten konzentriert. Für 2019 hat sich das bereits bestens bewährt und wird sehr gut angenommen.

 


Bis in die Mittagsstunden knatterte so mancher Trecker die Auffahrt zur BRK Pflegeeinrichtung hinauf, um sich dort in die langen Reihen der Traktoroldies einzugliedern. Das BRK hatte wieder einmal zu einem Tag der offenen Tür am Sonntag 19. Mai geladen. Zu besuchen galt es die Rettungswache Höchstadt und die Pflegeeinrichtung BRK Wohnen und Leben Etzelskirchen. Im besonderen Blick von Kennern sonnten sich natürlich die hochglanzpolierten Veteranen der motorisierten landwirtschaftlichen Zugmaschinen. Das etwas launische Maiwetter hatte es nach vielen verregneten Wochen endlich mal wieder gut gemeint und so gab es strahlenden Sonnenschein bei sommerlichen Temperaturen.

In den Außenbereichen tummelten sich zahlreiche Besucher und ließen sich auf den eigens aufgestellten Bänken und Tischen zu einer zünftigen Mahlzeit und einem süffigen Bier nieder. Bei der BRK Wache wurde für interessierte Gäste die persönliche Blutgruppe ermittelt. Außerdem präsentierte sich die Ortsgruppe der Wasserwacht mit Boot und dem erst in diesem Jahr in Betrieb genommenen Einsatzwagen. Für Kinder gab es wieder die Waschküche zu Omas Zeiten. Und wer bei all dem Trubel etwas Ruhe haben wollte, zog sich in den begrünten Innenhof des Pflegeheims zurück. Bei so vielen Angeboten wollte auch unser Maskottchen der Schorsch vom BRK nicht fehlen und war eigens mit seinem Hundeplanwagen angereist.

So haben sich die vielen Vorbereitungen auf den festlichen Tag doch wieder ausgezahlt. Heimbewohner und Besucher durften schöne und kurzweilige Stunden verbringen.

Am Samstag, 6. April 2019 fand wieder die landkreisweite Ausbildungsbörse in Herzogenaurach statt.
Für Jugendliche, die auf der Suche nach einem passenden Beruf sind, bot sich hier die
Gelegenheit, sich einen Überblick über verschiedene Ausbildungsberufe zu verschaffen und direkt und unverbindlich mit den ausbildenden Betrieben, Institutionen und Berufsfachschulen in Kontakt zu kommen.


Auch das Rote Kreuz Erlangen präsentierte sich mit einem Stand und konnte so vielen Interessierten direkt Auskunft geben über die Ausbildungsmöglichkeiten in der stationären und ambulanten Altenpflege oder beim Rettungsdienst.

Warum in die Ferne schweifen…. dachten sich die Mitarbeiter der sozialen Betreuung im Seniorenheim Etzelskirchen und machten sich bei herrlichem Wetter auf den Weg zu den Osterbrunnen in der näheren Umgebung. Von Mühlhausen über Wachenroth, Elsendorf bis Schlüsselfeld gab es liebevoll geschmückte Exemplare zu bewundern.  Natürlich durfte unterwegs die Einkehr bei Kaffee und Kuchen oder einem Eis nicht fehlen.

 

Flyer mit allen Details zum Download

 

Das „BRK Wohnen und Leben“ und die Rettungswache Höchstadt laden am Sonntag, 19. Mai 2019 gemeinsam zum „Tag der offenen Tür“ im BRK-Zentrum in Höchstadt/Aisch-Etzelskirchen ein. Geboten wird ein vielfältiges und lebhaftes Programm für Jung und Alt. Beginn ist um 11:00 Uhr mit einem evangelischen Gottesdienst im Festzelt und der Begrüßung der Besucher durch den Vorsitzenden, Stefan Müller, MdB.

Mitmachen. Erleben. Infomieren.
Bereits am Vormittag rollen die Traktor-Oldtimer an und nehmen ihre Plätze rund um das Seniorenheim ein. Die Etzelskirchner Waschweiber schüren ihren Kessel an und waschen Wäsche wie zu Omas Zeiten. Wer möchte, kann seine Kräfte im Sägen messen oder einem Kettensägenkünstler in Aktion zusehen. Die Bewohner beteiligen sich mit dem Verkauf ihrer selbstgefertigten Kunsthandwerke und heizen mit der Trommel- und Rhythmusgruppe ein.

Interessante Einblicke
Während des ganzen Tages besteht die Möglichkeit, die beiden Einrichtungen „BRK Wohnen und Leben“ und „Rettungswache“ bei speziellen Führungen, Ausstellungen und Aktionen näher kennenzulernen und Einblicke in alle Bereiche zu erhalten.

Alle Einsatzeinheiten des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes stellen sich mit ihren Aufgaben und ihrer Ausrüstung vor. Zu besichtigen sind die neuesten Einsatzfahrzeuge, die Ausrüstung des Rettungsdienstes und des Katastrophenschutzes und das neue Jugend- und Einsatzfahrzeug der Wasserwacht. Das Rotkreuz-Museum Nürnberg steuert historische Exponate bei. Erlebt werden kann damit die Geschichte des Rettungsdienstes von gestern bis heute.

Praktische Hilfen
Es gibt praktische Informationen und Tipps zu einer Vielfalt von Themen: Von der Ersten Hilfe bis zum aktiven ehrenamtlichen Einsatz im Roten Kreuz, von der Pflege und Betreuung inkl. Hausnotruf, Menüdienst und Fahrdienst bis dahin, dass man sich die Blutgruppe sowie die Blutzucker- und Blutdruckwerte bestimmen lassen kann.

Spannendes Kinderprogramm und leibliches Wohl
Für die Kinder bietet die soziale Betreuung mit der Wasserwachtjugend ein spannendes und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm und es dürfen auch die treuen Helfer der Rettungshundestaffel gestreichelt werden.

Für das leibliche Wohl sorgt die hauseigene Küche mit Mittagsgerichten, Kammsteaks und Bratwürsten vom Grill. Zur Kaffeezeit steht ein umfangreiches Kuchenbüfett bereit. Dazu gibt es den ganzen Tag über Festzeltbetrieb mit zünftiger Musik der Blaskapelle Elsendorf und gemütliche Plätze im Café Ezzilo mit seiner Sonnenterrasse.

Die Bewohner und Mitarbeiter laden herzlich dazu ein, mit ihnen diesen „Tag der offenen Tür“ zu feiern – bei jedem Wetter!